Unsere Frauengruppe

 
 

Startseite

Kontakt

Links

 

zurück

 

 

Unsere Frauengruppe feierte 20.Geburtstag

 

Am 7. Januar 1985 wurde auf Betreiben von Helga Woltmann  die

Frauengruppe gegründet. Helga lud zur ersten Versammlung in ihr Wohnzimmer ein. Dieser Einladung folgten damals 18 Frauen, von denen  heute noch immer 12  der Frauengruppe angehören. Heute sind 23 Frauen Mitglied in der Frauengruppe. Hauptziele der Frauengruppe ist die Pflege der Gemeinschaft und  die Mithilfe bei den Ausstellungen.

Heute treffen sich die Frauen regelmäßig am ersten Montag im Monat im Züchtertreff in der Pferdemaate. Und über das Jahr verteilt sorgt Helga immer noch dafür ,dass ein strammes und abwechslungsreiches Programm zu absolvieren ist. Denn neben dem alljährlichem Kegelabend im Februar wird einmal ein gemein-sames Frühstück organisiert. Das Basteln der Osterkörbchen für das Annaheim ist ebenso fester Bestandteil der Aktivitäten, wie das Kloatscheeten und die jährliche Fahrt ins Blaue, zu dessen Abschluß auch die Ehemänner eingeladen werden. Außerdem versorgen unsere Frauen die amtierenden Preisrichter einschließlich der anwesenden Vereinsmitglieder mit einem ausgebreitetem Frühstück und und ebenso vielseitigem Mittagessen.

Man sagt unter vorgehaltener Hand, dass mancher Preisrichter nur wegen der Herrenspeise zu uns nach Schüttorf kommt. Außerdem übernimmt die Frauengruppe den Ausschank von Kaffee, Tee und Kuchen währen unserer Ausstellung, sowie das Schmücken des großen Versammlungsraumes im Kleintier-Züchtertreff in der Eichenstrasse. Und alle Aktivitäten eines Jahres werden von Helga akribisch  im „Dicken Buch“ notiert.

 

      Sie sehen ,unsere Frauengruppe hat ein großes Programm im Zuchtjahr zu absolvieren.

(siehe Termine 2010)

 

Im Namen aller Männer des RGZV Schüttorf bedanke ich mich von vollem Herzen bei allen Mitgliedern der Frauengruppe für die geleistete Arbeit, denn ohne eure aktive Mitarbeit stände der RGZV Schüttorf nicht so auf „gesunden Füssen“. Verbunden mit diesen Wünschen ist auch die Hoffnung auf weitere Unterstützung durch die Frauengruppe für die kommenden Aufgaben.

 

 
   

Seitenanfang

   

zurück